Archiv

Archive for the ‘Conventions’ Category

Dokomi 2013 – Vorfreude

Das kam die Woche bei mir an … kanns kaum noch erwarten! ❤

 

Advertisements
Kategorien:Alltag, Conventions, Dokomi Schlagwörter: , , ,

Hanami 2012

Hallo miteinander,

etwas spät mal ein kleiner Bericht zur diesjährigen Hanami ^^. Die diesjährige Hanami kann man in wenigen Stichpunkten beschreiben „Regen, Warten, Tanzen“. Diese Conseasson wollte einfach noch nicht so recht ins Rollen kommen. Wie schon auf der Animuc hat es die meiste Zeit geregnet bzw. zumindest genießelt. Ich war nur am Samstag da, so kann ich natürlich nicht sagen, ob das Wetter am Sonntag besser war oder nicht. Aber mal ganz langsam einen Schritt nach dem anderen.

Der Constress beginnt, so wie bei den meisten von euch sicherlich, bereits vor der Con mit dem Cosplay nähen bzw. fertig machen. Bei mir war es dieses mal besonders schlimm, da meine Stoffbestellung diesmal extrem lange gebraucht hat bis ich sie endlich in den Händen halten konnte. Da ich fest vor hatte auf den Cosplayball zu gehen musste natürlich noch ein passendes Outfit gemacht werden. Ich war also bis Samstag (1. Hanami-Tag) um 3 Uhr morgens beschäftigt, zumindest ein passendes Oberteil zusammen zu nähen. Als Hose musste eine meiner etwas besser aussehenden Hosen herhalten. Nach langen 3 Stunden Schlaf hat der Wecker geklingelt und kurz nach 7 Uhr morgens ging es dann los Richtung Ludwigshafen und Hanami. Ich habe aus meinem Fehler letztes Jahr gelernt und wollte nicht wieder nach 10 Uhr dort auftauchen und stundenlang in der Warteschlange stehen … so war zumindest der Plan. Wir sind auch recht zeitig angekommen. Es war kurz nach 9 Uhr, also kurz nachdem die Tageskassen aufgemacht haben. Wir hatten sogar das Glück, dass es noch freie Parkplätze an der Tiefgarage direkt unter dem Congelände gab. Voller Vorfreude wurden erst einmal die Cosplays angezogen und auf ging es zur Kasse um die Reservierten karten abzuholen. Und genau damit beginnt dann auch schon das große Warten. Es war klar, dass es eine Warteschlange geben würde und im Vergleich zur letztjährigen Hanami sah sie auch kürzer aus, war sie dann aber im Endeffekt nicht. Erst nach rund 3 Stunden warten bekamen wir unsere Karten. Es war noch schlimmer als letztes Jahr. Wenn man bedenkt, dass es die Hanami nicht erst seit gestern gibt, müsste man eigentlich annehmen, dass die Verantwortlichen aus Fehlern lernen könnten. Soweit ich mitbekommen habe, war zur Kassenöffnung nur 1ne Kasse offen, erst nach einer gewissen Zeit wurden weitere geöffnet. Falls ich mich in diesem Punkt irren sollte so korregiert mich bitte ;-). Ich weiß auch, dass viele Helfer vllt. ihr erstes Mal so etwas machen, aber selbst dann müsste man sich doch denken können, dass man mehr Kassen öffnen sollte. Hinzu kommt, dass es noch einen zweiten Kassenstand im Außenbereich gab, der aber vom Händlerzelt verdeckt wurde. Es gab auch keinen Hinweis, dass man dort seine reservierten Karten abholen konnte. Gute Organisation sieht anders aus.

Nach dem etwas langwierigem Start konnte der Spaß dan endlich beginnen. Die Hanami fand in einem neuen Gebäude statt, dass wesentlich größer war und auch ordentlicher ausgesehen hat. Die Beleuchtung und die Glaswände sorgen für einen offener zumutenden Raum. Wenn man Leute auf dem Ausengelände verloren hat konnte man einfach ins Gebäude gehenEs war auch schon das ganze Treiben mal vom 1. Stock aus beobachten zu können. Ich hatte leider vergessen Batterien für meine Cam mitzunehmen. Darum gibt es auch keine Bilder (gomenasai! >.<). Ihr müsst mir da einfach mal glauben ;-). Aber ich bin mir sicher, dass es auf anderen Seiten sicherlich mehr als ausreichend viele Bilder gibt. Im Erdgeschoss kam nach den beiden Kassen erstmal, sagen wir einmal „Schleuse“ dazu. Wer es noch nicht weiß, die Hanami nutzt Eintrittskarten mit einem „Barcode?“ darauf. Wenn man das Gebäude betritt oder verlässt positioniert man seine Eintrittskarte vor einen Scanner. Je nachdem wird auf einer Anzeige angezeigt, ob man das Gebäude gerade verlässt oder hineingeht. Auf diese Art können die Aufpasser gleich erkennen, ob evtl. Eintrittskarten von irgendwo aus herumgereicht werden. Grad am Morgen kommt es jedoch zu Wartezeiten vor diesen Scannern, da sie für jede überprüfung mehrere Sekunden brauchen und man warten sollte bis das Gerät die Karte erkannt hat. Im Erdgeschoss gab es Stände von verschiedenen Mangakas und Gruppen. Etwas im Abseits konnte man sich von einem Fotografen Ablichten lassen. Was auf keiner Con fehlen darf sind natürlich Bring & Buy, Workshops und Karaoke. Letzteres habe ich mal wieder nicht gefunden ~.~ … da hat das Karma wieder zugeschlagen! Über 2 breite Treppen konnte man in den 1. Stock gelangen. Dort gab es den großen Saal (in dem auch abends der Ball stattfand), einen kleineren Saal für etwa den Tanzkurs und einen Catering-Bereich in dem man sich entweder Con-Maids oder Hosts bedienen lassen konnte. Auf dem Vorplatz des Conventiongebäudes waren mehrere Zelte aufgebaut in denen sich Händler und ein Essensstand eingenistet hatten. Das japanische Restaurant war dieses Jahr leider nicht vor Ort und für eine Wurst mit Pommes mehr zu bezahlen, wenn es in 5 Minuten Entfernung ein Einkaufscenter mit Futterbuden gab ;-).

Was hab ich nun so alles getrieben? Ansich gar nicht all zu viel ^^“. Ich war kaum 10 Minuten im Gebäude, da kam auch schon eine SMS … „Wir sind da, wo bist du?“. Die Rede ist hier von meiner Shinsengumi-Truppe, mit der es dann gleich mal zu einer nahegelegenen Kirche ging um fleißig Fotos zu machen. Hier mal zwei Bild:

 

[Keine Ahnung warum, aber die Bilder werden nicht angezeigt, tut mir leid v.v]

Wie immer an dieser Stelle einen GROßEN DANK an die lieben Leutchen. Ich freue mich jedesmal aufs neue wenn ich mit euch Fotos machen und auch professionellen Blödsinn treiben kann ;-P. Man sieht sich auf der nächsten Convention.

Danach ging es schnellstmöglich in den Tanzworkshop, denn der letzte Tanzkurs ist bei mir schon etwas her und ich wollte mich auf der Tanzfläche nicht all zu stark blamieren. Das ganze hat ziemlich viel Spaß gemacht und konnte auch mit der ein oder anderen Schönheit tanzen ;-). Das Lustige war, dass die jeweilige Tanzpartnerin und ich die Schritte recht gut hinbekommen haben, nur den Takt einzuhalten … da scheint wohl meine Schwachstelle zu liegen. Entweder war ich etwas zu schnell oder etwas zu langsam. Das ist jedoch nichts, was ein zusätzlicher Tanzkurs nicht ausbügeln könnte … hoffentlich. Da Bewegung hungrig macht ging es dann im Cosplay Richtung Stadt und ab in die Galerie um etwas zu futtern zu finden. Und wie immer waren die Reaktionen der Passanten witzig anzusehen. Grad den kleinen Kindern sind gelegentlich die Augen rausgefallen. Mit unserem Ezio ging ich auch in einen Gamestop-Laden. Ich hatte eigentlich gedacht, dass die Leute dort bestimmt darauf reagieren werden, wenn Ezio auch einmal durch ihr Sortiment wühlt, aber Fehlanzeige. Die einzigste Reaktion war ein kurzes, leises Getuschel … langweilig ~.~.

Nach erfolgreicher Magenfüllung wurde es ach schon langsam Zeit sich für den Cosplayball fertig zu machen. Geplant war eigentlich, dass ich als Suzaku Kururugi in seiner Knight of Rounds Uniform dort hin gehe. Da aber der Stoff so immens spät erst ankam konnte ich gerade einmal ein Teil teilweise fertig machen, o dass ich zumindest auf den Ball konnte. Bevor man den Ballsaal betreten konnte hieß es aber wieder anstehen. Gerade die weiblichen Cosplayer hatten es schwer. Der Bereich für die Warteschlange war zwar überdacht, aber am Boden gab es mehrere Eisengitter. Jeder der Absätze trug lief Gefahr sich darin zu verhaken. Mein Tipp, einfach das nächste mal das ganze abdecken. Der Ball fand im 1. Stockwerk statt. Vor dem Saal gab es Erfrischungen zu kaufen und Sitzmöglichkeiten. Im Saal selber, wer hätte es gedacht, wurde getanzt. Zur Eröffnung des Balls gab es eine kleine Tanzeinlage, die mir sehr gut gefallen hat. Negativer Punkt bei dem ganzen waren die live Gesangseinlagen mit laufendem Video im Hintergrund. Es war sicherlich gut gemeint, aber sowas hat nicht ganz zu einem Ball gepasst. So ist zumindest meine Meinung. Gerade weil die Tontechniker nicht gerade die besten waren und jedesmal das Mikro zu laut war, bzw. zu sehr geschallt hat, als dass man etwas klar verstehen konnte. Ich weiß, dass die Leute im Hintergrund das aus freien Stücken machen, aber es sollte nicht zu schwer sein den Ton so einzustellen, dass man auch etwas verstehen kann. Nach 3 oder 4 Gesangseinlagen wurden dann aber nur noch Lieder vom Computer oder ähnlichem abgespielt. Bei dem ganzen habe ich aber schon gemerkt, dass die 4 Tänze, die ich kann (Rumba, TschaTschaTscha, Walzer und Wiener Walzer) etwas zu wenig war für die ganzen verschiedenen Musikstücke. Ich muss also noch mehr Tänze lernen ^^. Abgesehen davon wurde viel getanzt und auch geredet.

Ich hatte sehr viel Spaß und habe mich abends noch geärgert, dass ich nicht doch noch den Sonntag über dort geblieben bin. Aber sei es drum. Die Conseasson steht ja erst am Anfang und es wird noch ausreichend Con’s geben auf denen man sich austoben kann. Damit, macht es gut und vielleicht sieht man sich ja auch der nächsten Convention. Bis dahin tschüssi und mata nee~ ^^

Animuc 2012

Hallo miteinander ^^,

mit der Animuc hat auch (zumindest für mich) die diesjährige Con-Season gestartet. Und ich weis, es gab sicherlich schon die ein oder andere Con (z.B. LBM) aber da war ich ja auch nicht ;-P. Und OMG war das ein Wetter am vergangenen Wochenende. Nicht nur das es, selbst bei Sonnenschein, kalt war, NEIN, es musste auch noch regnen. Am Samstag ging es noch. Da hat es das ein oder andere mal nur getröpfelt, aber am Sonntag kam runter was nur runter kommen konnte und das über den ganzen Tag verteilt. Ihr könnt euch da sicherlich vorstellen wo alle waren … jop, im Gebäude. Das heißt leider auch, dass ich kaum Fotos gemacht habe. Ich verspreche aber an der nächsten Con wieder mehr zu machen ^^. Alle Bilder sind auf Animexx einsehbar.

Da geht auch gleich mal ein Dank an die liebe Zionora die mich mal wieder bei sich über das Wochenende über aufgenommen hat. DANKÖ! ^^ Und an sich an die ganze Gundam-Truppe. Hat wiedermal mega viel Spaß mit euch gemacht und freue mich jetzt schon auf das nächste mal mit euch :).

Habe dieses Jahr gerade einmal die Eröffnung miterlebt. Dazu gehörten ein interessantes Intro, so wie Informationen rund um die Con, eine kleine Einlage der Animuc-Crew und der Vorstellung der einzelnen Showgruppen. Alles in allem sehr gut gemacht. Das Thema der Con lautete „Der Don ruft zur Con“. Daher sahen die Eintrittskarten aus wie Spielkarten.

Ein Video gibt es leider dieses mal nicht, da meine alte Cam zu schlecht ist. Muss mir wohl eine neue besorgen, wenn ich weiter Con-Videos machen will >.< .

Meine Ausbeute für diese Con ist klein, aber fein ^^. Habe nun endlich ein neues Mouspad und bin auch sehr zufrieden damit. Ok, bei Gundam ist man ja schließlich immer zufrieden, oder etwa nicht? 😉

Weiter habe ich mir eine neue Tasse gekauft und nein, diesmal hat es nichts mit Gundam zu tun, sondern mit Damen die sich ein Bad gönnen. Da musste ich zugreifen <3.

Und zu guter Letzt kam mir noch ein lustiger Manga in die Finger, Hell’s Kitchen. Im kurzen geht es um einen Jungen, der „ausversehen“ getötet wird und vom Boss der Hölle die Chance erhällt sich sein nächstes Leben selbst auszusuchen (Job, Umfeld, usw.). Bedingung ist, dass er 1000 Wesen als der Tod umbringt. Und es gibt sogar einen bayrischen Tod! (Was auch der Kaufgrund war xD).

Soviel einmal zu dieser Con. Es tut mir leid, dass ich nicht mehr dieses mal zu berichten habe, aber wie gesagt, das Wetter. Ich bin aber voller Zuversicht, dass es an den nächsten Cons besser wird (schlimmer kann es ja nicht mehr werden … hoffentlich). Damit komme ich auch shcon zum Schluss für diesen Eintrag. Ich wünsche euch was und man liest sich, bis zum nächsten mal 😉

Connichi 2011 Bericht

Servus miteinander,

ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich bin immer noch geflashed vom genialen Wochenende. Ich gebe zu, dass das Wetter nicht das beste war aber mein Gott. So spielt das Leben ^^.


Wie immer war der Kalender und das Con-Programm voll von Sachen und wie immer habe ich nur einen Teil davon mitnehmen können >.<. Ich müsste mir mal nen Masterplan machen, aber kurz vor der Nichi denke ich mir immer „Hey, dieses mal schaffe ich alles was ich mir vorgenommen habe!“. Zumindest habe ich ein paar Sachen mitgenommen. Ganz vorne Weg das May’n Konzert. Die hat vllt. ne Show hingelegt. Wer das verpasst hat wirklich was verpasst! Im nachhinein hätte ich doch unten an der Bühne stehen sollen, anstatt oben zu sitzen. Gerade beim Lied Lion war ich kurz davor aus dem Sitz zu springen. Ich liebe das Lied einfach <3. Daneben gab es natürlich wieder jede Menge Showgruppe und die Cosplaywettbewerbe. Aufgrund von wichtigen Dummheiten (Ja ihr lest richtig) anstellen konnte ich den Cosplayshows nicht beiwohnen, dafür aber nach langer Zeit mal wieder einer Showgruppe, Momantai. Ich habe ihren Auftritt auch gefilmt, doch aufgrund der schlechten Auflösung lohnt es sich nicht daraus einen Film zu machen, was ich schade finde, da ihr auftritt stark war.

Dieses Jahr wurde ja die Stadthalle vergrößert, was man auch spürbar gemerkt hat. Der Händlerraum wurde in den Neubau verlegt und der Blaue Saal hat seine Bestimmung als zweite Bühne gefunden. Selbst bei einer größeren Anzahl von Conbesuchern, im Vergleich zu letzten Jahr, gab es daher kaum Schwierigkeiten durch die einzelnen Bereiche zu kommen. Die einzigste und wohl auch nicht zu ändernde Ausnahme ist das Bring & Buy. Ich habe dort ein paar Sachen zum Verkauf abgegeben (grad mal 2 Sachen los geworden ~.~). Fürs umsehen, was es denn so alles zu ergattern gibt, hatte ich nicht genug Zeit, da es erstmal ewig gedauert hat, bis man soweit vor konnte um was zu sehen. Da habe ich mich lieber draußen unter die Cosplayer begeben. Und wenn wir schon mal dabei sind, hier ist mein Zusammenschnitt von den Rundgängen die ich so auf der Nichi unternommen habe.


Die Fülle an Cosplays war mal wieder hervorragend und egal wo man hingesehen hat, man wurde geflashed. Und nein, nicht nur weil überall die Kameras geblitzt haben. Es waren einfach so viele gute dabei und ich muss zugeben, dass ich so einige nicht in live gesehen habe. Zum Glück gibt es genügend Fotografen die einfach alles festhalten ^^. Stichwort Foto, genau hier kommt ihr zu meiner kleinen Fotogallerie auf Animexx. Es sind zwar nur ein paar Bilder aber zumindest die finde ich sind gut gelungen.

Aber so ne Con wäre keine Con, wenn man nicht auch all seine guten Cosplayfreunde wieder sieht.Egal wo ich hingegangen bin, irgendjemanden hat man dort getroffen oder zumindest neu kennen gelernt. Einfach herrlich. Samstags war ich auch auf einem Hakuouki Fan Treffen und hab mich prompt mit Heisuke geprügelt. Das war ein Spaß xD. Falls zufällig jemand davon ein Video gemacht hat möge er es mir bitte sagen. Schon mal Dankööö im voraus. Zum Abschluss nochmal ein großes Lob an die ganzen Cosplayer. Ihr seid klasse. Und wir sehen uns hoffentlich auf der Connichi 2011 wieder :-).

Hier noch zwei kleine Bildchen für euch. Den habe ich nach heftigen Verhandlungen billiger ersteigert. Freue mich jetzt schon aufs Zusammenbauen *.* :

Und das stand in meinem Glückskeks, den es mit zur Tüte gab:

dfdsaff-Zum Anbau muss ich sagen, super!. Endfdkfjkdjfkdjfkjdkfj

Animagic 2011 Bericht

Servus zusammen ^^

Nun komme ich auch einmal dazu ein paar Worte über die diesjährige Ani los zu werden. Da fällt mir gleich mal das Wetter ein, dass sich wohl einen Spaß machen wollte. Das ganze WE über war es gelinde gesagt kalt, sehr kalt, so kalt, dass irgendwann ziemlich viele Cosplayer (mich eingeschlossen) mit Pullis oder Jacken rumgelaufen sind. Und gleich nach der Abschlussfeier am Sonntag kam dann die Sonne raus ~.~ . Aber naja, Spaß hat es trotzdem gemacht, auch wenn es einem die Ani immer schwerer macht.

War am Freitag als Kira Yamato unterwegs (ich wurde sogar erkannt Q.Q) und am Samstag als Shinpachi Nagakura. Bei letzterem hatte ich das Glück mit einer Shinsengumi-Gruppe ein paar Fotos machen zu können. Danke dafür, hat Spaß gemacht! Nach einem Abstecher zum Gruppencosplay-Wettbewerb konnte ich euch leider nicht mehr finden >.< . Vllt. bin ich auch voll an euch vorbei gelaufen ^^“. Sonntags hieß es dann „Auf in den Gundam und loooooos“. Zumindest ein paar Meter, da einer meiner Füße kaputt gegangen ist. Doof aber hey, der Rest hat noch gehoben, trotz der vielen Anrempler. Es gibt immer Leute die voll in mich reinrennen o.ô … ob die mich nicht sehen? Und apropo Gundam, kaum am Freitag angekommen wurde mir was gezeigt, was mir ein breites Grinsen verschafft hat.

Über das WE verteilt habe ich viele Fotos gemacht und auch das ein oder andere gefilmt. Es waren wieder einmal sehr viele gute Cosplays dabei und es war eine wahre Freude jene sehen zu können. Wären mir nicht die Batterien ausgegangen hätte ich sicherlich noch mehr gemacht, doch mit den gemachten bin ich durchaus zufrieden. Ihr könnt sie auf Animexx finden und für Suchfaule hab ich hier mal nen Direktlink ;-). Die Videos findet ihr auf meinem Youtube Account indem ihr recht in der Leiste drauf klickt oder einfach hier.

Ich habe viele Leute getroffen, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe und auch neue Bekanntschaften geschlossen. Ach, ich liebe Conventions *.* . Ich fand’s klasse mit euch und hoffentlich sieht man sich auf der Nichi wieder um noch mehr Unfug zu treiben! ^^

Wie bereits erwähnt drückte die Ani selbst einem auf die gute Laune. Ihr könnt euch sicherlich auch schon denken worauf ich hinaus will. Genau, der Zaun. Anfangs stand ich dem massiv negativ gegenüber. Dies änderte sich jedoch ein bischen, nachdem eine Hand voll anderer und ich mit dem Chef der Sicherheit für die Ani geredet hatten.  So habe ich erfahren, dass es wohl in den vergangenen Jahren vermehrt Zwischenfälle mit Spannern, Betrunkenen und dergleichen auf und um dem Gelände gab. Durch den Zaun jedoch ging die Zahl auf 2 kleinere zurück. Ob sich die Leutchen nicht einfach dann am Rhein herumgetrieben haben ist eine andere Frage. Hinzu kommt noch, dass Cosplayer auf dem Weg zum Gelände in eine Schlägerei verwickelt wurden. Ob der Zaun verhindert hat, dass es nicht auch auf dem Gelände passiert ist steht wohl offen im Raum.

Die Sache mit dem einen Eingang konnte er uns auch erklären. In der kürze der Zeit, in der die Idee für den Zaun kam, wurde den Veranstaltern durch Überprüfung nur der eine Eingang zugesprochen. Bei mehr Zeit hätte es wohl auch einen zweiten gegeben. Zumindest soll es nächstes Jahr so sein. Somit steht fest, dass wohl auch nächstes Jahr wieder ein Zaun aufgestellt wird.

Das witzigste oder sollte ich sagen lächerlichste was ich erfahren habe bezog sich auf die Aufstellung des Zaunes. Es wurde ja so einiges von der Grünfläche nicht mit in das Gelände mit einbezogen. Ein nachvollziehbarer Grund war, das aufgrund der Schräge es hätte passieren können, das der Zaun umkippt. Verständlich, immerhin ist es ja nur ein herkörmlicher Bauzaun. Aber der zweite Grund ist da doch wesentlich bedenklicher. So wie es aussieht hat einer aus der Grünen-Partei warhaftig gemeint, dass der Schattenwurf des Zaunes über die Dauer der Convention, um genauer zu sein 3 Tage, dazu führt, dass das Wachstum eines Baumes gestört wird. In Kurzform. Schatten tötet Bäume. Lasst euch das mal auf der Zunge zergehen. Mir fällt da echt nix mehr dazu ein.

Dabei belasse ich es aber erst mal. Sonst endet mein Geschreibe ja nie ;-). Macht euch selbst ein paar Gedanken dazu und falls ihr Vorschläge habt, wie man was besser machen könnte schreibt es doch einfach an die Veranstalter der Animagic. Und mit folgendem Bild sag ich dann mal tschüss und bis zum nächsten Post. ^^

Hanami 2011 Bericht

Servus zusammen ^^

vor etwas mehr als ner Woche fand die Hanami 2011 in Ludwigshafen statt und ich wollte es mir nicht nehmen lassen dieses Jahr mal vorbei zu schauen. Wie es sich gehört war das Wetter am Samstag äußerst gut, um nicht zu sagen grandios. Ok, es war verdammt heiß und selbst in einem leichten Cos wurde man vom Schwitzen nicht verschont. Zur Mittagszeit wurde von der Hanami Crew sogar kostenlos Wasser an die wartende Meute ausgeteilt, damit nicht zumal jemand umkippt. Um euch mal nen kleinen Eindruck zu vermitteln habe ich hier ein kleines Video für euch. Ich entschuldige mich lieber jetzt schon mal für die nicht ganz so gute Bildqualität, aber ich besitze keine gute Kamera v.v .

Doch dann war es so weit … endlich hielt ich mein Ticket in der Hand.

Dazu sei gesagt, dass das Ticketsystem mal was neues war. Man musste seinen Ausweis nicht mehr einer Aufsicht oder dergleichen zeigen, sondern vor ein Lesegerät halten und je nachdem ob man gerade kommt oder geht hat die Maschine einen begrüßt oder verabschiedet. Fand ich ganz witzig, da mich die Stimme verdammt stark an Portal erinnert hat ^^. Hab das natürlich auch mal gefilmt, aber da meine Kamera nicht gerade gut ist kann man kaum etwas hören. Aber ganz ohne Aufpasser ging es trotzdem nicht. Von daher weiß ich nicht ob sich die Lesegeräte wirklich rentieren. Ne nette Abwechslung ist es aber alle male. Und für diejenigen unter euch, die sich Fragen, wie es wohl auf dem Con-Gelände ausgesehen hat, hier mal ein kleines Video.

Neben den eigentlichen Veranstaltungspunkten gab es natürlich auch die Cosplayer selbst, die sich, ich möchte mal behaupten auf jeder Convention, was einfallen lassen. Dazu gehört es einfach mal drauf los zu tanzen ^^. Ich habe leider nicht alle Tanzeinlagen mitbekommen, jedoch konnte ich die ein oder andere auf Film bannen.

Und wo wir schon mal bei Cosplayern sind, diese gab es natürlich wie Sand am mehr … einfach herrlich ^^. Vor lauter staunen über die zum Teil wirklich genialen Cosplays habe ich doch glatt vergessen Fotos zu machen. Gome v.v. Doch bei der Fülle an Knipsern dürftet ihr eh erschlagen werden von Cosplaybildern. Unter den Leuten waren viele neue und alte Freunde zu finden und auch welche, mit denen ich gar nicht gerechnet habe. Nichts desto trotzt habe ich mich natürlich riesig gefreut euch mal wieder alle auf nen Haufen zu sehen! Entschuldigt, dass ich euch nicht alle aufliste, aber das würde doch etwas dauern.

Alles in allem werde ich mir doch das nächste mal 2 mal überlegen, ob ich mir eine Tageskarte kaufen werde. Ich fand es wesentlich interessanter draußen zwischen den Cosplayern herumzulaufen, als drinnen. Hätte ich nicht die Idee mit dem Rundgangvideo gehabt hätte ich wohl nicht alles unter die Lupe genommen. Aber das ist natürlich nur meine persönliche Meinung. So wie es scheint werden jedoch die Räumlichkeiten für die Hanami verlagert, was den Kauf eines Tickets doch evtl. wieder interessant machen könnte. Bis jedoch alles für die Hanami 2012 steht wird noch etwas Zeit vergehen ^^. Und es gibt ja noch die ein oder andere Con auf die man gehen kann. Darum sage ich nun tschüss und man sieht sich auf der nächsten Con.

Connichi 2010

Servus miteinander ^^

die Nichi ist vorbei und der Zone ist wieder zu Hause. Doch woran erkennt man das ….. *grübel* …. evtl. daran?

 

Den Anblick des Haufens der normalen Cosplays hab ich euch hier mal erspart 😉

Nun mal zur Nichi an sich. Ich hatte wieder viel Spaß und hätte mir gewünscht, dass die Con doch noch ein paar Tage länger geht. Aber ich glaube so geht es nicht nur mir ;-). Der Vor-Constress hatte wie immer schon eine Woche im voraus angefangen und ging etwa bis 3 Uhr morgens am Freitag. Nach gerade mal 3 bis 4 Stunden Schlaf musste ich schon wieder aufstehen, alles ins Auto räumen und schon fuhr ich Richtung Kassel. Mittags angekommen ging es erstmal ins Hotel, einiges ins Zimmer verräumen und die Rostocker Leute begrüßen. An der Stelle sei auch noch gesagt, dass ich jede Menge Spaß mit euch hatte und mich schon drauf freue ich wieder zu sehen ^^. Nun hieß es, schnell ins Cos und ab auf das Congelände. War den ganzen Tag über als Kira Yamato unterwegs, aber es hat wohl keiner erkannt q.q. Dort angekommen haben wir dann erstmal unsere Con-Taschen (eher einfache Plastiktüten) abgeholt und uns ins Getümmel gestürzt und drei mal dürft ihr raten wen ich da im Händlerraum getroffen habe … den gut alten Pablo. Und es sollte nicht das letzte mal werden, dass wir uns getroffen hatten ^^. Kurz darauf kam DER Con-Fotograf schlecht hin an der Nichi an. Ihr kennt ihn sicherlich alle vom hören sagen oder weil er euch nen grünen Pilz entgegengeworfen hat, unser Nedliv. Mit dem Kollegen zusammen hab ich auch die meiste Zeit auf der Nichi verbracht und mein Gott war das ne Gaudi ^^. Wir waren auch zusammen bei der Eröffnungsfeier und joar … waren lauter starke Hoschis dabei xD. Nach nem bischen Räume durchstöbern ging es dann Abends noch zum Einzel- und Gruppencosplay. Hier sei auch gleich mal meine Fotogalerie erwähnt. Ich wollte eigentlich ein paar Fotos mehr machen, aber ich habe leider anstatt der vollen fast nur leere Batterien eingepackt ^^“. Hoffe aber, dass euch die paar Fotos gefallen und sich der Ein oder Andere darauf findet. Der Krönende Abschluss des Abends war dann noch das Essen fassen bei McDonalds. Sowas darf auf keiner Con fehlen 😉

Samstags wurde erstmal schön gefrühstückt und das nächste Cos angezogen. Diesmal war ich als Shinpachi Nagakura unterwegs. Zusammen mit jeder Menge anderer Cosplayer ging es zur Con und kaum angekommen lief mir auch schon Nedliv als Wucherkater entgegen. Wir haben dann erstmal ein bischen das Gelände unsicher gemacht. Im laufe des Tages kamen dann auch das Mado-chan, der Colonel und der Rest der Shinsengumi-Truppe ^^. Mit denen hab ich dann auch nen Großteil des Tages verbracht und es war trotzdem viel zu wenig Zeit. Freue mich jetzt schon euch alle wieder zu sehen und mit euch rum zu blödeln. Dann ging es nochmal ausgiebig durch die Händlerräume um mitunter auch dem Pablo noch nen Besuch abzustatten. Abends trafen Nedliv und ich uns mit den Rostocker Girls und ein paar anderen Cosplayern zum Essen fassen. Kurz davor traf ich auch noch einen Cosplayer in einem, jetzt haltet euch fest, Zaku Cosplay!!! Mir ist direkt die Kinnlade heruntergefallen als ich ihn gesehen habe. Ich wünschte ich hätte da meinen Gundam an gehabt Q.Q. Eigendlich wollte ich mich mit ihm am Sonntag treffen, aber ich habe ihn nicht mehr gesehen. Aber naja, mit Glück finde ich mal wieder nen anderen Mobile Suit Cosplayer zum Posen ^^.

Der Sonntag verging dann (leider) recht schnell. Morgen gab es erstmal wieder Frühstück, dann wurde eingepackt und ich bin mit dem Auto zur Kongresshalle gefahren. Mit Nedliv zusammen habe ich den WCS verfolgt, ein paar Fotos gemacht und dann war es Zeit für meinen Gundam. Ich war für einige Stunden am Haupteingang und am Spielplatz anzutreffen. Hab mich da auch mit einer Gundam Wing und Gundam 00 Gruppe getroffen und zusammen wurden Fotos gemacht. Vielen Dank dafür und es hat mir riesen Spaß gemacht etwas Zeit mit euch zu verbringen! ^^. Freue mich schon drauf euch mal wieder zu sehen. Ich hatte eigentlich noch geplant auf die Wiese zu gehen, aber ich hab immer wieder Leute getroffen oder Posiert, da war kein Durchkommen ~.~. Hab auch ne Zeit lang mit ein paar kleinen Kindern rumgeblödelt. War mal ne nette Abwechslung, aber die haben mich echt geschafft. Ich rate euch, spielt nicht fangen, wenn ihr als Gundam unterwegs seit, dass ist verdammt anstrengend ^^“. Dann ging es noch zur Abschlussveranstaltung, die ich im Nachhinein doch lieber hätte sausen lassen sollen um auf die Wiese zu gehen. Dan kam noch die Verabschiedung von Nedliv und einigen anderen Leuten. Daraufhin bin ich zu meinem Auto gegangen und es ging wieder ab nach Hause.

Für diejenigen unter euch, die sich fragen was alles in der Con-Tüte war, hier mal ein Bild und eine Kleine Auflistung:

  • Eine Auflistung kommender Neuheiten von Tokyopop von Oktober 2010 bis März 2011
  • Eine Slayer OVA Special: The Book of Spells (Alle 3 Teile auf der DVD)
  • Neuheitenkatalog von KAZE und Wasabi Records zusammen als Wendeheft
  • Preisheft von Nipponart mit Rabattcode
  • Eine Hörspiel CD von „Die letzen Helden“
  • Diverse Werbeflyer
  • Programmheft der Connichi musste man sich noch extra holen

Und hier mal ein Bild von meiner Conbeute ^^:

  • 1/144 HG Gunpla von Tieren Ground Type (Gundam 00 Universum)
  • Manga von Gundam Wing: G-Unit (3-Bändig)
  • Manga von Gundam Wing: Episode Zero
  • Manga von Gundam Wing: Blind Target
  • Ein Chopper Plüschi (Als kleine Freude für meine Mom)

Das war sie also, die Connichi 2010. Mir hat sie sehr viel Spaß gemacht und ich fand es toll meine ganzen Freunde wieder zu sehen und neue Kontakte zu knüpfen. Und in Sachen Conplanung bin ich auch wieder um die ein oder andere Erfahrung reicher geworden ^^. Ich hoffe ihr hattet genau soviel Spaß wie ich und wir sehen uns sicherlich spätestens auf der nächsten Nichi wieder ;-).

Euer

Zone

PS: Ich weiß leider nicht von allen Leuten die ich getroffen habe den Namen oder den Nickname, darum habe ich einiges etwas allgemeiner geschrieben. Das soll aber nicht heißen, dass ich zu faul wäre euch einzeln zu erwähnen. Wenn jemand persönlich noch erwähnt werden will sollte er/sie hier einen Kommentar hinterlassen oder mich anschreiben ^^